Neuigkeiten und Änderungen im Jahr 2011

News 2016 News 2015 News 2014 News 2013 News 2012 News 2011 News 2010 News 2009

31.12.2011 - Begleiterwagen von HeiNa Ganzlin wechselte seinen Besitzer

- Der Begleiterwagen 63 80 99-01 504-9, bei dem es sich um den ehem. 60 50 99-10 142-6 handelt, wechselte zum 31.07.2011 in den Besitz der Draisinenbahn Mittelwalde. Dort wird derzeit der Innenraum des Wagens aufgearbeitet. Ab der nächsten Saison soll der Wagen für Übernachtungen zur Verfügung stehen. Weiter Infos gibt es unter www.draisinenbahn.de.

24.12.2011 - Frohe Weihnachten

- Und wieder geht ein Jahr langsam zu Ende. Und auch in diesem Jahr schrumpfte der Bestand der vorhandenen und der einsatzbereiten Wagen dieser Seite. Aber es gab auch gute Nachrichten. Die ein oder andere Hauptuntersuchung konnte abgeschlossen werden und mancher Wagen erstrahlt in neuem Glanz. Eine Vielzahl dieser Informationen kommt von euch, den Besuchern dieser Seite. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken und hoffen auf weiteren regen Informations- und Bildaustausch. Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten und einen guten Start im neuen Jahr.

Das Bghw-Wagen-Team

15.12.2011 - 50 50 87-15 605-3 wurde zerlegt

- Leider ist kurz vor Ende des Jahres ein weiterer Wagen zerlegt worden. Es handelt sich um 50 50 87-15 605-3 welcher zuletzt in Ilmenau beim Schaubergwerk "Volle Rose" stand. Hierbei handelt es sich um den ersten gebauten Speisewagen, der später in einen Buffetwagen umgebaut wurde. Nach der Nutzung als Kantine in Zwickau (1993/1994) war er bei den Sachsenmodellen in Zittau hinterstellt.

17.11.2011 - 60 80 092 3 160-6 doch nicht zur HU

- Der fehlende 60 80 092 3 160-6 ist wieder in Königsborn eingetroffen, ohne neue Hauptuntersuchung. Vermutlich spendete er seine Achsen dem seit mehr als einem Jahr in Brandenburg zur Hauptuntersuchung befindlichen 75 80 28-11 181-6, der nun fertig gestellt wurde.

16.10.2011 - wieder ein Bghw zerlegt

- In der 39. Kalenderwoche diesen Jahres wurde der Bghw 50 50 28-13 996-0 der Usedomer Bäderbahn in Zinnowitz zerlegt. Noch vor einigen Jahren war eine äußere Aufarbeitung der vier Bghw-Wagen, die sich im Besitz der Usedomer Bäderbahn befinden, vorgesehen. Nun ist abzuwarten was mit den drei verbliebenen Wagen geschieht.

09.10.2011

- Der letzte fehlende Verbleib von einem K-Zugwagen konnte nun geklärt werden. 67 50 99-48 165-6 wurde über ebay an die Vereinigung Pfalzbahn Tradition versteigert und in Worms hinterstellt. Dort geriet er jedoch 2002 in Brand und wurde daraufhin vor Ort zerlegt.
- Der Begleiterwagen 60 50 99-10 506-2 ist bei der WFL in Neubrandenburg hinterstellt. Da der Wagen jedoch mal Farbikschilder besaß, stimmt der offizielle Spender nicht mehr.

27.09.2011

- Wieder konnte der Spender eines Begleiterwagens ermittelt werden. 60 50 99-10 727-4, heute als 60 80 092 3 180-4 bei der DB Bahnbau Gruppe GmbH eingestellt, hat den Sitzwagen 50 50 28-15 180-9 als Spender, der eigentlich der Spender für 60 50 99-10 728-2 sein sollte. Dieser Wagen ist jedoch nach Fristablauf im Mai 2010 nicht der Hauptuntersuchung zugeführt worden und steht sehr abseits in Königsborn. Dafür fehlt der seit langen in Königsborn abgestellte 60 80 092 3 160-6, der eventuell als Ersatz für den 60 80 092 3 180-4 hauptuntersucht wird.

13.08.2011

- Die Frage zur Situation des Hilfszugs in Halle ist geklärt. Der "alte" Hilfszug mit dem Mannschaftswagen 60 80 990 1 525-7 steht noch an seinem "alten" Ort. Als Ersatz kam der ehem. Neumünsteraner Hilfszug mit dem Mannschaftswagen 60 80 99-01 519-0. Dieser steht jetzt vor der ehem. E-Lokhalle des Bw Halle P in nördlicher Richtung.
- Der Sitzgepäckwagen 50 50 82-15 087-9, auch bekannt als DEW 1444 des Vereins Dampfeisenbahn Weserbergland e.V., bekam letztes Jahr eine neue Hauptuntersuchung und kann somit wieder bis zum 31.08.2018 eingesetzt werden.

14.07.2011

- Der Standort von zwei Hilfszügen ist nun bekannt. Der Hilfszug mit dem Mannschaftswagen 60 80 99-01 508-3 wird nun von Seelze aus eingesetzt, der mit dem Mannschaftswagen 60 80 990 1 510-9 von Eberswalde aus. Somit fehlt nur noch der Standort des Hilfszugs mit dem Mannschaftwagen 60 80 990 1 514-1 sowie die aktuelle Lage in Halle (Saale).

05.07.2011

- Eine weitere Abstellung eines Hilfszuges ist zu vermelden. Diesmal traf es den ehemaligen Hamburger Hilfszug mit dem Mannschaftswagen 60 80 990 1 515-8, der Mitte Juni Fristablauf hatte und nun in Berlin-Grunewald gesichtet wurde. Laut Sichtungen aus Hamburg wurde er durch einen Einheithilfsgerätewagen ersetzt. Auch der ehemalige Seddiner Hilfszug ist mittlerweile in Berlin-Grunewald eingetroffen.

02.07.2011

- Am 19.05.2011 wurde 50 80 28-15 718-0 von Weimar zu seinem neuen Besitzer nach Finsterwalde überführt. Der Wagen soll dort als Restaurant genutzt werden. Nähere Angaben sind noch nicht bekannt. Ein Foto der Überführung gibt es auf www.drehscheibe-online.de zu sehen.

30.06.2011

- Der Messbeiwagen 67 50 99-68 706-2 der Traditionsgemeinschaft 50 3708-0 e.V. erstrahlt nun wieder in neuem Glanz. Ende Juni konnte die Neulackierung im originalen Farbkleid abgeschlossen werden.
- Die Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V. bitten um Spenden für die Hauptuntersuchung ihres Speisewagens 51 50 88-15 029-4 mit der neuen Nummer 75 80 88-13 013-6. Einen kurzen Abriss zur Hauptuntersuchung und nähere Informationen findet ihr unter www.eisenbahnfreunde-zollernbahn.de.

21.06.2011

- In den letzten Monaten hatten zwei Hilfszüge Fristablauf. Im April betraf dies den Hilfzug mit dem Mannschaftswagen 60 80 990 1 525-7 aus Halle, im Juni den Seddiner Hilfszug mit dem Mannschaftswagen 60 80 990 1 516-6. Die aktuelle Lage in Halle ist noch nicht bekannt, wobei nahe liegt das hier ein anderer Hilfszug als Ersatz eintraf. Seddin hat den zuletzt als "Springer" genutzten Hilfszug mit dem Mannschaftswagen 60 80 99-01 533-1 bekommen, bei dem die Hauptuntersuchung zum 07.06.2011 in Berlin-Grunewald abgeschlossen werden konnte. Der "alte" Hilfszug steht auch noch in Seddin. - Schlechte Nachrichten gibt es aus Röbel. Bei einem Besuch vor einigen Tagen konnten nur noch sehr wenige Fahrzeuge gesichtet werden. Demzufolge sind auch der Begleiterwagen 63 80 99-01 503-1, davor 60 50 99-10 141-8, und der Sitzgepäckwagen 50 50 82-15 085-3 zerlegt worden. Der Sitzgepäckwagen wurde vermutlich bereits im August 2010 zusammen mit den beiden Sitzwagen zerlegt.

08.06.2011

- Der jüngste Speisewagen ist wieder aufgetaucht. Der Wagen trägt die neue Nummer 75 80 88-43 001-5 und ging vor Kurzem nach der Auflösung des Vereins Dampfzugfreunde Landshut-Rottenburg in den Bestand der Bayern Bahn Betriebsgesellschaft mbH über.

17.05.2011

- Auch wieder unterwegs ist der an J.M. Lauff GmbH verkaufte ehem. Hilfszug-Mannschaftswagen 60 80 990 1 532-3. Am 11.04.2011 wurde die Hauptuntersuchung mit Neulackierung in grau in Wittenberge abgeschlossen. Erste Bilder sind hier zu finden: www.drehscheibe-foren.de.

11.05.2011

- Wieder gibt es eine neue Hauptuntersuchung zu melden. Jene vom Unterrichtswagen des Gefahrgutausbildungszug 60 80 99-03 000-9 wurde am 03.03.2011 in Berlin-Grunewald abgeschlossen.

03.05.2011

- Neuigkeiten gibt es bei den DGT-Begleiterwagen. Neben 75 80 28-11 178-2, welcher als Ersatz für den abgebrannten 60 80 092 3 171-3 wiederindienstgestellt wurde, konnte auch der 75 80 28-11 167-5 mit neuer Hauptuntersuchung gesichtet werden. Leider hat er nach seiner neuen gelben Farbgebung bereits eine zweite Bunte bekommen.
- An dieser Stelle noch der Hinweis zum Tag der offenen Tür im AW Wittenberge am 21.05.2011. Hier soll unter anderem der K-Zug der Dampflokfreunde Salzwedel e.V. ausgestellt werden. Dazu noch ein Link zu näheren Informationen: www.bahnaktuell.net/?p=65795

26.04.2011

- Eine neue Meldung erreicht uns aus Berlin-Grunewald. Der zuletzt als Kranbegleiterwagen genutzte und in Engelsdorf abgestellte
60 80 990 1 534-9 wurde nun auch zum neuen DB Netze Ausbesserungswerk überführt. Ob er eine neue Hauptuntersuchung bekommen soll ist nicht bekannt, dies ist aber auch nicht sehr wahrscheinlich.
- Das Revisionsdatum des neuen Magdeburg-Rothenseer Hilfszuges ist nun bekannt. Die Hauptuntersuchung wurde am 22.11.2010 in Karlsruhe abgeschlossen.

03.03.2011

- Magdeburg-Rothensee hat einen neuen Hilfszug. Der ehem. Hilfszug aus Meiningen mit dem Mannschaftswagen 60 80 99-01 521-6 konnte vor Ort gesichtet werden. Unterdes wurde der vorhergehende Hilfzug mit dem Mannschaftswagen 60 80 990 1 505-9 in Berlin-Grunewald gesichtet. Der Neustrelitzer Hilfszug wurde leider durch einen Einhilfsgerätewagen der Bauart 388 ersetzt.
- In Zukunft werden auch Innenaufnahmen von einzelnen Wagen in deren Lebensläufen gezeigt. Erster Wagen ist ab heute 50 80 28-13 879-2, der kurze vor Einsatzende der Bghw's bei der Deutschen Bahn noch ein Fahrradabteil erhielt.

09.02.2011

- Die Reste des ehem. Werkwagen 126 des AW Chemnitz wurden zerlegt. Leider ist nicht bekannt wann genau dies geschah. Die Einsatz-Bghw's des Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf haben hingegen nun auch Fahrzeugregisternummern erhalten.
- In Berlin-Grunewald stehen mittlerweile drei fristtote Hilfszüge. Im einzelnen handelt es sich um die Mannschaftswagen des ehem. Neumünsterer 60 80 990 1 519-0, des ehem. Neustrelitzer 60 80 99-01 528-1 und des ehem. Stendaler 60 80 990 1 533-1. Der Magdeburger Hilfzug mit dem Mannschaftswagen 60 80 990 1 505-9 soll noch fristtot in Magdeburg-Rothensee stehen. Hingegen wurde der DB Netze Begleiterwagen 80 80 990 1 650-9 in Berlin-Grunewald verkehrsrot lackiert. Außerdem verweilt der Gefahrgutausbildungszug aus nicht bekannten Anlass zur Zeit in Berlin-Grunewald.

02.01.2011

- Wenn auch etwas verspätet, wünschen wir allen Besuchern unserer Internetseite ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2011. An dieser Stelle möchten wir uns für die zahlreichen Zuschriften im letzten Jahr bedanken und hoffen in diesem Jahr auf ein weiteres informations- und bildreiches Jahr.

Das Bghw-Wagen-Team