Neuigkeiten und Änderungen im Jahr 2010

News 2016 News 2015 News 2014 News 2013 News 2012 News 2011 News 2010 News 2009

16.12.2010

- Seit einigen Wochen verweilt der Bghw 50 50 28-13 119-9 im Magdeburger Hafen. Vermutlich befindet er sich in der Obhut vom Unternehmen Cargo Logistic Rail Service GmbH, Barleben.
- Der Wagen 50 50 28-14 825-0 wurde bereits vor längerer Zeit zerlegt und wurde somit aus den vorhandenen Wagen entfernt. Zuletzt gehörte er den Magdeburger Eisenbahnfreunden e.V.

10.12.2010

- Etappenweise wird/wurde der Buffetwagen 50 50 87-15 616-0 von Neumünster nach Meiningen überführt. Leipzig verliess er mit einem PbZ der Deutschen Bahn am 08.12.2010 nach mehrtägigen Aufenthalt. In Meiningen erwartet ihn eine besser Zukunft.

01.12.2010

- Gestern vor 33 Jahren wurde der letzte Bghwe in Halberstadt abgenommen. Der Wagen 57 50 28-12 016-1 wurde neu in Erfurt beheimatet und bereits nach nur 17 Dienstjahren ausgemustert und zerlegt.
- Neuigkeiten gibt es aus Rothenburg/Oberlausitz. Der Wagen 57 50 28-26 849-9 wurde neu lackiert.

22.11.2010

- Der neue Besitzer des Mannschaftswagens 60 80 990 1 532-3 ist nun bekannt. Der Wagen ging an die J.M. Lauff GmbH in Köln, welche diesen vermutlich für Ihren Unkrautspritzzug nutzen werden.

21.10.2010

- Seit kurzem ist gibt es auch eine kleine Abhandlung zu den zwei- und dreiachsigen Rekowagen der DR. Diese ist auf der Internetseite www.lokschuppen-zinnowitz.de in der Rubrik "Die 2- u. 3-achsigen Rekowagen der DR" zu finden. Informationen, Berichtigungen und Bilder sind unter der in "Kontakt" hinterlegten E-Mailadresse immer gern willkommen.

04.10.2010

- Zum 14.09.2010 ging einer der beiden letzten in Deutschland verbliebenen K-Zug-Bettenwagen in den Bestand der Usedomer Eisenbahn Gesellschaft über. Der zuletzt als Unterrichtswagen 3 genutzte 60 50 99-28 320-8 soll als Ausstellungswagen genutzt werden. Er wurde gemeinsam mit dem Hilfszugmannschaftswagen 60 80 990 1 532-3 ausgeschrieben. Ein Eigentümerwechsel des Hilfszugmannschaftswagens ist uns bis jetzt nicht bekannt.

01.10.2010

- Der Standort eines weiteren Hilfszuges konnte ausfindig gemacht werden. Als Mannschaftswagen des "neuen" Hilfszugs in Ulm konnte der ehemalige Halberstädter 60 80 990 1 524-0 notiert werden. Die Versetzung des Hilfszuges nach Ulm dürfte kurz nach der Hauptuntersuchung am 23.11.2006 erfolgt sein.

01.09.2010

- Die Meldung zum Eisenbahnverein HeiNa Ganzlin muss berichtigt werden. Die Wagen wurden ohne den Willen des Vereins zerlegt. Es handelt es sich dabei um die beiden Bghw's 50 80 28-14 055-8 und 50 80 28-14 674-6. Der BDghws und der Begleiterwagen blieben verschont.
- Eine erfreuliche Nachricht gibt es vom Begleiterwagen der Eisenbahn Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH. Beim diesem Wagen wurde am 30.06.2010 eine Hauptuntersuchung abgeschlossen. Die Fahrzeugregisternummer 55 80 89-06 001-3 ist seine neue Wagennummer. Zur Zeit wird die Inneneinrichtung in Cranzahl auf Vordermann gebracht.

24.08.2010

- Beim Eisenbahnverein HeiNa Ganzlin hat man mit einer Bereinigung des Fahrzeugbestands begonnen, leider durch Zerlegung von Wagen. Dabei hat es mindestens einen Bghw getroffen. Vermutlich handelt es sich um den jahrelang in Röbel abgestellten 50 80 28-14 674-6. Ob die Wagen 50 80 28-14 055-8, 50 50 82-15 085-3 und 63 80 99-01 503-1 auch von der Bereinigung betroffen sind ist unbekannt.

09.08.2010

- Aktuell werden die DGT-Begleiterwagen in ihre zugeordneten Fahrzeugregisternummern 75 80 28-11 xxx-x umgezeichnet. Die laufenden Nummern bleiben erhalten. Die zwei Wagen 75 80 28-11 162-6 und 75 80 28-11 182-4 wurden bereits mit einer solchen Nummer gesichtet.

19.07.2010

- Ab heute ist als erste Lieferliste der Bghw's die Lieferliste der Wagen 57 50 28-15 000 bis 57 50 28-15 099 inklusive aller Lebensläufe online. Weitere folgen in der nächsten Zeit.

18.07.2010

- Auch der neue Hilfszug-Mannschaftswagen aus Frankfurt/Oder ist nun bekannt. Es handelt sich um den 60 80 990 1 523-2, der am 26.06.07 seine letzte Hauptuntersuchung erhalten hat.

04.07.2010

- Der Hilfszug-Mannschaftswagen 60 80 990 1 506-7 wurde nach seiner Hauptuntersuchung am 21.08.08 nach Dortmund umgesetzt. Zuvor wurde er von Frankfurt/Oder aus eingesetzt.

28.06.2010

- Der erste Serien-Bghw, des heute als Mannschaftswagen 60 80 99-01 526-5 unterwegs ist, wurde nach seiner am 30.11.2009 abgeschlossenen Hauptuntersuchung nach Meiningen umgesetzt.
- Richtiger Name der IGE "Werrabahn Eisenach" überall berichtigt.

04.06.2010

- Dank Oliver Voigt konnte ein weiterer Buffetwagen ausfindig gemacht werden. Hierbei handelt es sich um 50 50 87-15 602-0. Dieser steht in Köln-Nippes, wurde jedoch im Januar 2010 an eine Privatperson in Berlin verkauft. Der Wagen wurde aber noch nicht abgeholt.

13.05.2010

- Am 50 50 28-14 256-8 wurde zum 08.05.2010 eine weitere Hauptuntersuchung abgeschlossen. Somit kann dieser weitere acht Jahre eingesetzt werden.

18.04.2010

- Die NVR-Nummern der Wagen des Lausitzer Dampflokclubs wurden eingefügt. Mit der Anschrift der entsprechenden Nummern verloren die Wagen ihre LDC-Wagennummer.
- Die ersten Verlängerungen der Chemnitzer Wagen wurden eingefügt, sowie einige Revisionsdaten berichtigt oder ergänzt.
- Die beiden Begleiterwagen der WFL haben keine Hauptuntersuchung erhalten. Sie dienen vermutlich als Übernachtungmöglichkeit im Bf Nossen.

12.04.2010

- Der Wagen 60 50 99-28 710-0 wurde von den vorhandenen Wagen zu den unbekannt verbliebenen Wagen verschoben. Am 27.03.2004 wurde der Wagen im AW Wittenberge gesichtet, was darauf hindeutet dass der Wagen nicht dem Traditionsbetriebswerk Staßfurt e.V. gehörte, was das Foto vom 19.07.2000 vermuten ließ. Ebenfalls an diesem Tag wurde der 60 50 99-28 425-5 dort gesichtet. Beide Wagen wurden vermutlich vor Ort zerlegt.

10.04.2010

- Ab heute steht ein etwas verändertes Design online. Zudem gilt ab heute, alles was grün ist, ist anklickbar. Die Navigation der Statistiken und Verbleibe wurden ein wenig geändert. Außerdem wurden die Listen der zerlegten Wagen aufgeteilt, ähnlich zu den vorhandenen Wagen. Meinungen sind wie immer gern gesehen. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Rednick Mediendesign.

15.03.2010

- An mehreren Wagen konnten Hauptuntersuchungen abgeschlossen werden. Am 24.02.2010 wurden die Wagen 67 50 99-64 760-3 der Dampflokfreunde Salzwedel und 67 50 99-68 706-2 der Traditionsgemeinschaft 50 3708-0 e.V. abgenommen. Letzterer Wagen wird bis Mitte des Jahres in blau neu lackiert und als Begleiterwagen genutzt. Auch der Maschinenwagen wurde aufwendig neu lackiert.
- Die beiden WFL-Begleiterwagen 60 80 092 3 175-4 und 60 80 092 3 176-2 konnten schon neu lackiert in Nossen gesichtet werden. Ob die Hauptuntersuchungen abgeschlossen sind ist nicht bekannt.

23.02.2010

- Nach dem Ausfall des Brandwagen 60 80 092 3 171-3 beim DGT befindet sich als Ersatz der 60 80 092 3 178-8 zur Zeit in Aufarbeitung.
- Am 15.02.2010 wurde der 60 80 99-01 513-3 in Stendal zerlegt.

19.02.2010

- Zum 17.02.2010 ging der Brandwagen 60 80 092 3 171-3 in den Bestand des Lokschuppen Zinnowitz e.V. über. Die weitere Verwendung ist unbekannt.

17.02.2010

- Ab heute ist die Rubrik vorhandene Wagen für eine bessere Übersicht in verschiedene Kategorien untergeteilt. Auch hierfür sind Meinungen gern gesehen.

06.02.2010

- Das Umdesign der Internetseite wurde abgeschlossen. Es wurden viele neue Daten dabei mit eingefügt. In der Rubrik News wurde die Spalte "neue Bilder" gelöscht und auf die Startseite umgesetzt. Eine Rubrik "Unfallstatistik" wurde hinzugefügt, welche jedoch noch in den Kinderschuhen steckt. Kritik zum neuen Design nehmen wir gern unter entgegen.
- Der Spender des Unterrichtswagens vom Gefahrgutausbildungszug 60 80 99-03 000-3 konnte mit Hilfe der "ungarischen" Bettenwagen geklärt werden. Es handelt sich hierbei um 67 50 99-44 566-9, der wohl zuletzt als Zweitbesetzung des 67 50 99-44 668-3 im K12 lief. Einen herzlich Dank hier nochmal an György Czéh, der uns bei den ungarischen K-Zugwagen sehr unterstützt.
- Am 09.12.2009 wurde der seit vielen Jahren in Riesa stehend Kulturwagen 60 50 99-24 711-2 von der Usedomer Eisenbahn Gesellschaft erworben.